Update 10.05.2019

Liebe Frau Düser,

es fällt mir so schwer diese mail zu schreiben, aber Chrysa ist am 28.04.2019 über die Regenbogenbrücke gegangen. Wir können es bis jetzt nicht fassen, es war so schrecklich und traurig. Aber wir müssen in den Alltag finden, da wir noch 5 Fellies haben.

Das Leben ist so ungerecht, am 22.05.2019 wäre Chrysa 8 Jahre bei uns gewesen.

Das Krankheitsbild fing 2017 an, mit einem bösartigen Lymphknotentumor, der erfolgreich entfernt werden konnte. 2018 lahmte sie plötzlich beim Laufen, da ging die Odyssee los, bei 4 TA, jeder anderer Meinung, dann ab in die Tierklinik Frank, hier wurde Chrysa gründlich untersucht, auch auf die Leishmaniose, die all die anderen Tierärzte abgetan haben. Aber hier war alles in Ordnung. Also ein CT, leider ohne Befund, man sah nur schwarze Flecken im Kopf. Einzige Abklärung wäre ein MRT gewesen. Nach Rücksprache mit Dr. Frank vereinbarten wir, dass Chrysa zur Physiotherapie geht, was ihr sehr viel Freude bereitete und ihr sehr geholfen hatte, die Lähmungserscheinungen wurde sichtlich besser und sie erfreute sich des Lebens. Dann kam der Schock, Chrysa ist zu Hause zusammen gebrochen und hat nur noch Blut gespuckt, wir sofort zum TA, Chrysa, hatte Leptospiroze, die hatten der TA in den Griff bekommen, aber am 28.04.2019 war es so schlimm, wir konnten Chrysa nur noch erlösen.

Bitte entschuldigen Sie, wenn manche Fachausdrücke nicht richtig geschrieben sind. Falls Sie noch Fotos von Chrysa möchten, werde ich diese Ihnen später mailen, nur jetzt geht es nicht, es tut nur weh.

Wir haben alles für Chrysa getan, was wir konnten, aber diesen Kampf haben wir leider verloren.

Chrysa wurde bei uns zu Hause im Garten beerdigt.

UPDATE 10. JUNI 2011

Wir haben Post :-)))

Also Ihr Lieben...was soll ich sagen - mir geht es saugut :-)))

Liebe Frau Riemer,

 
hier schon mal die ersten Bilder. Ich schaffe es leider nicht, alle 4 auf ein Bild zu bekommen.
 
Die kleine Bulldogge Dolly, ist unser zusätzliches Pflegekind, sie ist aus Ungarn und gehört meiner Schwester, sie ist immer bei uns, wenn meine Schwester arbeiten muss, sie arbeitet im Zugbegleitdienst.
 
Auf dem einen Bild sehen Sie meine Tochter mit mir und ihrem Hund, er ist ein Portugiese, auch ein armes Wesen. Er liebt Chrysa heiß und innig.
 
Zu Chrysa, sie hat sich schon etwas eingelebt, am 2. Tag wusste sie schon wo die Leckerlekiste ist. Auf´s Sofa getraut sie sich schon, irgendwann liegt sie auch auf dem Bett.
Chrysa ist ein sehr liebevolles Wesen, verträgt sich mit jedem, ist sehr liebevoll zu unseren 3 Katzen. Sie geht gerne spazieren, vor allem fährt sie gerne Auto, es gibt nur Positives über Chrysa zu berichten. Das einizg Negative, das es zu berichten gibt, ist das -  sie liebt es den Mülleimer auszuräumen.

 
Wir sind glücklich Chrysa bei uns zu haben, sie passt super in unser Team. Mein Mann meinte, er hat das Gefühl, wie wenn Chrysa schon lange bei uns wäre. Es macht einen glücklich, wenn man nach Hause kommt und alle begrüßen einen. Ja, die Hunde haben nie schlechte Laune.
 
Liebe Grüsse aus Freiburg
 
Manuela Schauer
 
Chrysa fühlt sich sehr wohl - lassen wir die Bilder sprechen :-)))

UPDATE 25. MAI 2011

Chrysa ist heute sicher in Frankfurt gelandet. Sehnsüchtig wurde sie von ihrer Familie erwartet.

Wir wünschen ihr eine gute Fahrt ins Glück :-)))

CHRYSA   Hündin, ca. 1-2 Jahre alt, 40 cm hoch, kastriert

Chrysa lebt auf einer fürchterlichen Pflegestelle in Patras - deshalb ist es besonders dringend, dass Chrysa sehr zeitnah ihre Familie in Deutschland findet.

Chrysa ist eine ausgesprochen liebenswerte Hündin.

Sie hat schon viel Schlechtes erleben müssen, in Ihrem kurzen Leben.

Kurz nachdem sie gefunden wurde, wurde sie tierärztlich versorgt, weil es ihr nicht gut ging. Es wurde ein Blutprobe entnommen und die Befundung hat ergeben, dass Chrysa "Leishmaniosepositiv" ist.

Sofort wurde ein Behandlung begonnen mit Zilapur und Milteforan. Die Behandlung hat gut angeschlagen - es Chrysa schon viel besser.


 

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de