Update 04.12.2013

 

Hallo Fr. Bergel,
 
am Dienstag letzte Woche hat es bei uns zum erstenmal seit Bounty bei uns ist geschneit. Habe versucht Bilder zu machen. Bounty mag es nicht besonders fotografiert zu werden. Eigentlich ist es mehr das Blitzlicht was sie stört. Sie schaut deshalb auf den Fotos nicht so entspannt wie sie eigentlich ist.
Zuhause fühlt sie sich schon sehr wohl und lernt auch sehr schnell.
Beim Gassi gehen sind die vielen Eindrücke noch zu stark um mit ihr arbeiten zu können. Am Sonntag letzte Woche haben wir Bounty an einer 15m langen Wurfleine etwas rennen lassen und mit ihr "komm" geübt. Es hat zu 50% schon geklappt und wir werden weiter üben.
Das ziehen an der Leine wird auch immer besser. Aber man kann sie keinen Augenblick unbeaufsichtigt lassen, denn wenn sie etwas sieht, schießt sie wie eine Rakete los. Ich glaube mein Arm ist schon etwas länger geworden.
Rintin strahlt beim Gassi gehen und Zuhause sehr viel Ruhe aus die ihr gut tut.
Wir haben zwar einen Garten aber der Komposter ist für Bounty noch zu interessant und sie hat auch schon Lücken zwischen Zaun und Boden gefunden die 10cm klein sind aber wo sie locker durchpasst (jetzt nicht mehr) mal schaun ob sie noch mehr findet.
Bounty hat schon sehr viele 2- und 4beinige Freunde gefunden. An der Leine aus dem Stand 1m hochzuspringen und eine Salto machen um sich dem Geschirr zu entledigen ist nur eines der Kunststücke die sie mir täglich zeigt.
Die Begegnung mit unserem Streifenhörnchen Sweddy ist wie erwartet (siehe Bild) so ausgefallen. Wir sind froh das Sweddy Hunde kennt und sie dadurch nicht so eine Schock bekommen hat. Für Bounty ist es natürlich eine Beute die sie fangen möchte. Wenn Sweddy schläft darf sie auch ins Zimmer wo der Käfig steht das ist für beide entspannter. Ich glaube sicher, das sich beide an einander gewöhnen. Für Sweddy hat sich nichts gendert, sie durfte ja schon immer nur dann raus, wenn die Hunde nicht mit im Zimmer waren.
 
Bounty ist eine so süße, verschmusste Hündin und man kann ihr einfach nicht böse sein. Sie hat uns alle schon um den Zeh gewickelt.

 

 

Update 15.11.2013

Wir haben die ersten Fotos von Christal die jetzt Bounty heißt aus ihrem neuen Zuhause bekommen :-)

 

 

 

Update 09.11.2013

Christal hat ein schönes Zuhause gefunden und durfte heute nach Deutschland reisen. Wir wünschen ihr viel Glück.

Update 09.10.2013

Christal hat inzwischen schon ziemlich abgenommen, zwar noch nicht daramatisch, aber wieder mal typisch für die viel zu sensiblen Pointer.
Sie leidet wirklich sehr im Tierheim und wenn man an ihren Zwinger kommt klebt sie förmlich an den Gitterstäben und bettelt um menschliche Zuwendung. Christal hat eigentlich einen verspielten, fröhlichen Charakter und wird sicher Spass am Toben und Rennen haben, wenn sie die Möglichkeit hätte. Sie ist für einen Pointer(mix) mit einer Schulterhöhe von ca. 45 cm relativ klein. Vielleicht findet sich bald ihre Familie, bevor sie sich doch noch zum Notfall im Tierheim entwickelt :-(
 

 

 

 

 

Update 30.06.2013

Christal, ca. 2 Jahre alt, kastriert, Pointer

Christal kommt auch aus dem Tierheim in Nafpaktos welches bis Ende des Jahres geschlossen wird. Jetzt lebt sie im Tierheim von Patras, denn dieses Tierheim hilft damit die Hunde nicht alle auf die Straße gesetzt oder sogar getötet werden müssen. Christal ist eine sehr menschenbezogene und verschmuste Hündin. Als unsere Maria bei ihr im Zwinger war, konnte sie diesen kaum verlassen da sich Christal förmlich an sie geklebt hat. Auch mit den anderen Hunden die bei ihr im Zwinger leben hat sie keine Probleme. Wir hoffen für Christal ein schönes Zuhause zu finden. Wenn Sie sich in Christal verliebt haben, dann nehmen Sie Kontakt mit ihrer Vermittlerin auf.

 

 

 

 

 

 

Gabi Bergel

Tel. 05623/930300

Handy: 0152/29569153

gabi.bergel@gmx.de

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de