UPDATE 05. JANUAR 2011

BUCK ist endlich in Deutschland :-)))) 

Wir hoffen sehr, dass er eine liebevolle Familie gefunden hat.

Wir haben ein gute Nachricht - Buck landete heute sicher in Frankfurt.

Endlich hat er sein Zuhause gefunden - er wurde schon sehnsüchtig von seiner Familie erwartet.

Schwanzwedelnd saß er in seiner Box - er ist einfach nur ein superfreundlicher, kleiner, süßer Kerl! Wir freuen uns so sehr für Buck und wünschen ihm alles Gute.

BUCK  Rüde, 8 Jahre alt, Terrier-Mischling

Buck's Geschichte ist sehr traurig - sein Herrchen ist verstorben und keiner der Angehörigen will ihn übernehmen.

Im Moment ist er bei einer Pflegestelle untergebracht - dort kann er aber nicht bleiben!!

Wenn wir nicht schnell handeln - muß er in Bulgarien ins Tierheim!!

Wer schenkt diesem wunderschönen Kerl ein Zuhause???

Diana seine Retterin schreibt: "Trotzdem Buck bereits ein erwachsener Hund ist, ist er immer noch sehr energiegeladen, hat aber trotzdem sehr gute Manieren und einen beeindruckenden Charakter.

Bucks Geschichte ist wahrlich traurig und er ist ein wirklicher Notfall.

Vor 6 Jahren wurde Buck in einer Tötungsstation abgegeben, weil seine ehemalige Besitzerin verstorben war. Zu dem Zeitpunkt war Buck 2 Jahre alt.

Glücklicherweise wurde Buck einen Monat später adoptiert und lebte als Einzelhund 6 wundervolle Jahre.

Anfang dieses Jahres ist sein Besitzer leider unerwartet gestorben und Buck hatte keinen Platz, wo er hin konnte.

Ich musste ihn an einem Platz unterbringen, der vollkommen anders war als seine gewohnte Umgebung und sein bisheriger Lebensstandard, weil ich keine Alternative hatte. Aus diesem Grunde musste ich sein wunderschönes Fell schneiden, da er ansonsten die Hitze in seinem ‚neuen Zuhause’ nicht überstanden hätte. Durch diesen hervorgerufenen Stress entwickelte sich bei Buck eine Pilzinfektion zusammen mit einer Hautentzündung, beides sehr hartnäckig. Auch verlor er 1,5kg seines Gewichts.

Buck braucht nach wie vor Medikamente, sowie bestimmte Vitamine, und ich hoffe, er wird seine Infektion bald überstanden haben.

Buck zieht es vor, etwas vorsichtig seine Umgebung zu erkunden und anfangs lieber zu spielen, als etwas Liebe von Menschen zu bekommen und zu kuscheln.

Er ist ein etwas frecher, verspielter Hund, manchmal etwas unberechenbar und flink. Er mag keine Katzen, jagt ihnen laut bellend hinterher, verletzt sie aber nicht.

Daher sollte er auch nur in die Hände eines erfahrenen Hundebesitzers kommen. Er wird dann sicherlich ein liebevoller Begleiter sein.

Buck versteht sich sehr gut mit Kindern und auch mit fast allen Hunden, wenn ihm ein behutsames Kennenlernen ermöglicht wird.

Außerdem liebt er ausgedehnte Spaziergänge im Park. Derzeit lebt Buck gemeinsam mit meinen anderen Pflegehunden.

Er ist kastriert, entwurmt und gechipt und hat einen hat einen EU-Tierpass. Buck ist wirklich ein Notfall. Ich befürchte er wird sich nicht an sein derzeitiges Leben gewöhnen können und Probleme in der Kommunikation entwickeln. Er braucht sein Sofa, und einen Menschen der ihn liebt, so wie er früher auch von seinem Besitzer geliebt wurde."

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de