UPDATE 23. Dezember 2011

 

UPDATE 27. August 2011

Ben darf bleiben. Seine Pflegefamilie hat sich in den sanftmütigen Sam verliebt und möchte Ihn für immer adopieren. Wir freuen uns sehr.

 

 

 

UPDATE 24. August 2011

Was musste Ben alles ertragen.... Aufgehängt, ein Auge wurde ihm ausgestochen... nun ist er endlich in Deutschland. Ben ist ein wunderschöner, ruhiger Hundemann.

Wir werden berichten.

BEN   Rüde, 2 Jahre alt, ca. 50 cm hoch, kastriert

Ben sollte sterben, indem er an den Verstrebungen eines Autobahnpfeilers aufgeknüpft wurde. Die Pfotchen berührten den Boden ein bisschen - dies hätte einen langsamen, grausamen Tod bedeutet.
 

Doch Ben hatte Glück, er wurde von tierlieben Griechinnen entdeckt und losgebunden. Dankbar leckte er seinen Lebensretterinnen die Hände.

 

Die Griechinnen brachten ihn zuerst zu einer Tierärztin, die Ben untersuchte.

Bens linkes Auge war stark entzündet - er muß schon lange Beschwerden gehabt haben. Es wurde alles versucht, dass Auge zu retten - doch es war vergeblich. Weil so eine Entzündung sehr schmerzhaft ist und keine Besserung zu verzeichnen war, hat sich die Tierärztin dazu entschlossen, das Auge zu entfernen.

Ben kommt gut mit dieser Situation klar.

 

 
Nach ein paar Tagen wurde er in ein Hundelager verlegt, doch Ben fühlte sich überhaupt nicht wohl. Es wurde ein Pflegestelle für Ben gesucht, wo er eine zeitlang bleiben kann.

 
Das Pflegefrauchen beschreibt Ben, als wundervollen Hund, der sehr menschenbezogen und sehr freundlich ist.

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de