Update 11.08.2013

Hallo,

Avia hat jetzt den Spitznamen: wasserscheues Kätzchen.. Sie kann zwar schwimmen und obwohl es die ersten 3 Wochen immer über 30 Grad waren, wollte sie partout nicht ins Wasser. Manchmal hab ich sie dann dazu bekommen, eine kleine Runde zu schwimmen, einfachmal um sie abzukühlen. Bilder habe ich davon allerdings keine.
Am liebsten lag sie in einer selbstgebuddelten Kuhle auf dem Zeltplatz. In den ersten beiden Wochen hatte sie einen Spielkameraden, der schwarze Welpe. Mit dem hat sie morgens und abend immer ausgiebig getobt. Als der abgereist war, wurde es ihr in der dritten Woche doch zu langweilig und sie klaute meinem Mann den Schuh.. Als sie in der vierten Woche auch gut gelaunt war, klaute sie den Autospielteppich meiner Tochter.. sie ist ja nicht sehr verspielt und liegt lieber irgendwo gemütlich.
Kindern gegenüber ist sie ein absolutes Lamm. Wenn jedoch Erwachsene auf unseren Zeltplatz kamen, hat sie sofort angeschlagen. Nachts bellte sie auch, sobald sie im Dunkeln Männerstimmen vernahm. Hat aber sein Gutes, Einbrecher sind ja meistens männlich..
Sie hat wohl etwas trockene Haut und hat sich immer am Bein gebissen. Jetzt bekommt sie ein Zusatzmittel ins Futter. Es ist schon besser geworden.

 

 

 

Update 21.02.2013

Avia ist nun seit fast drei Wochen bei uns. Sie hat sich in unsere
Familie und unseren Tagesablauf problemlos eingefügt, als wäre sie schon immer
da gewesen. Sie verhält sich ruhig im Haus, bleibt ohne Probleme alleine für ein
paar Stunden, freut sich über jede Aufmerksamkeit fordert Sie aber überhaupt
nicht ein, man kann Ihr richtig ansehen wie sehr sie
die Geborgenheit in unserer Familie genießt.
Beim Spazierengehen gibt es auch keinerlei Problem, sie läuft super an der
Leine, ist verträglich mit anderen Artgenossen, also auch hier gibt es nur Gutes
zu berichten. Besucher Zuhause oder auch Fremde auf der Straße werden alle mit einem freundlichen schwanzwedeln begrüßt, sie zeigt keinerlei Scheu oder Ängste. Alles in allem ein Traumhund, geeignet für Menschen die einen Hund suchen der einfach zu händeln ist, keine große Beschäftigung einfordert, einfach nur geliebt und umsorgt werden will.

 

 

Update 08.02.2013

Avia ist nun merklich aufgetaut, sie ist munter und kommt jetzt auch selbst auf einen zu und ist nicht mehr so zurückhaltend, im Gegenteil.
Sie bettelt um Aufmerksamkeit und Leckerlis, ich bin sehr froh das sie sich so
schnell eingelebt hat.
 

 

 

Update 04.02.2013

Avia erholt sich langsam von den ganzen Anstrengungen der Reise, die ersten
beiden Tage hat sie eigentlich nur geschlafen und gefressen. Raus will sie nur
ungern, erledigt dort aber immer Ihr Geschäft. Avia ist eher eine ruhigere,
sanfte Hündin, lt. Impfpass wird sie im April 2 Jahre alt. Ängstlich oder
schreckhaft ist sie eigentlich nicht, aber zurückhaltend, sie kommt von alleine
nicht auf einen zu, wedelt aber sofort mit dem Schwänzchen wenn man zu Ihr an die Decke kommt und lässt sich dann gerne streicheln. Unseren Rüden Rusty beachtet sie eigentlich überhaupt nicht.
Wenn man nicht wüßte das in der Ecke ein Hund liegt, würde man meinen da ist keiner, sie gibt keinen Laut von sich und verhält sich ganz ruhig. Heute Morgen mußte ich ja arbeiten und auch in den vier Stunden als ich weg war, hat sie sich anscheinend nicht wirklich viel bewegt, gefreut hat sie sich dann aber mit einem sanften schwanzwedeln stand sie kurz auf als ich kam. Heute Mittag haben wir Sie gebadet, sie hat ganz dichtes Fell mit dicker Unterwolle und jetzt frisch gebadet wirkt es richtig aufgepludert. Sie ist wirklich eine Schönheit mit einem sanften Wesen, die erstmal nicht wirklich viel von Ihren neuen Besitzer fordert, ausser Fressen, Steicheleinheiten und ein trockenes Plätzchen. Ich denke mit der Zeit wenn sie Vertrauen gefasst hat, taut sie bestimmt noch etwas auf, sie braucht bestimmt noch eine gewisse Zeit.


 

 

Update 10.01.2013

Avia wurde kastriert und lebt nun für ein paar Tage bei unserer Tierärztin, leider muss sie danach zusammen mit ihrem Welpen Paris ins Tierheim. Wir hoffen nun für die beiden Familien zu finden, die ihnen zeigen wie schön ein Hundeleben sein kann.

 

 

 

Update 12.10.2012:

 

Avia, Hündin, ca. 50 cm Schulterhöhe, ca. 1 Jahr.

Avia lebt zusammen mit ihrem Welpen Paris und einem Rüden, Frixos, der wohl der Vater des Welpen ist, auf der Straße. Unsere Tierschützerin entdecktedie kleine Familie vor ein paar Tagen, da waren es noch insgesamt 3 Welpen. Zwei der Geschwister sind leider gestorben, so dass nur noch der kleine Paris da ist. Leider hat unsere Tierschützerin keine Möglichkeit, die kleine Familie in Sicherheit zu bringen, so dass ihr nichts anderes übrig bleibt, als die Hunde auf der Straße zu mit Futter zu versorgen. Doch es ist sehr gefährlich, gerade für den kleinen Paris, der sich auch unter den parkenden Autos versteckt. Avia ist eine liebevolle Mutter, zeigt keine Scheu unserer Tierschutzkollegin gegenüber. Sie lässt sich streicheln, lässt es zu, dass man ihren Welpen auf den Arm nimmt.

Nun suchen wir dringend eine Möglichkeit, die Familie in Sicherheit zu bringen, um sie tierärztlich versorgen zu lassen und liebe Menschen für sie zu finden.

Wenn Sie sich vorstellen können, der hübschen Avia ein liebevolles Zuhause zu geben, zögern Sie bitte nicht, Kontakt mit aufzunehmen. Sobald die kleine Familie in Sicherheit ist, können wir auch mehr über die Hunde bzw. ihr Wesen und ihren Charakter sagen.

(Ada)

 

 

 

 

Renate Düser

Telefon: 04624/451510

renate.dueser@t-online.de

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de