Update 10.12.2013

 

Arkon hat sich mittlerweile wunderbar eingelebt und ich kann seine Zeichen gut deuten.
Wenn er zum Beispiel etwas von mir will, kommt er und stupst mich mit der Nase am Bein.Soll heißen ich muss mal oder ich will spazierengehen :-)
Möchte er etwas durchsetzen z.b. zu einer Hündin gehen wirft er sich auf den Rücken, wie auf dem einen Bild.Wer kann da schon wiederstehen.
Ja, Arkon ist schon ein schlauer.Durch seine freundliche Art ist er bei allen Zwei und Vierbeinern sehr beliebt.
Mittlerweile sind wir einmal die Woche auf dem Hundeplatz, was ihm sehr viel Spaß macht.

 

 

Update 03.01.2013

 

 

Update 15.06.2012

ich wollte Dir mal berichten, wie es Arkon in den letzten Tagen ergangen
ist. Maria hat bei seiner Ankunft gesagt He`s a lovely boy, womit Sie absolut recht hat. Wie Du gesagt hast, ist er ängstlich und sensibel. Er kam am Flughafen aus der Box und hat sich zitternder weise auf den Boden gedrückt. Laufen wollte er gar nicht, so dass wir ihn zum Auto getragen haben. Zu Hause angekommen haben wir ihn in die Wohnung getragen und da wo wir ihn abgesetzt haben, da blieb er wie angewurzelt liegen.Pippi hat er seit seiner Ankunft in Frankfurt bis Samstag Vormittag nicht gemacht, was uns etwas Sorgen bereitet hat. Gefressen hat er Freitag Abend noch, aber die Verdauung war ca. 36 h komplett lahm gelegt. Dafür hat er dann alles nachgeholt. Laufen wollte er gar nicht, bis zu dem Zeitpunkt, als wir mit zwei Nachbarhunden spazieren gegangen sind. Er hat dann immer mal versucht sich im hohen Gras oder im  Gebüsch zu verstecken, aber er ist mitgelaufen. Was mich sehr wundert, er läuft super an der Leine, was er ja eigentlich gar nicht kennen kann und ist bislang stubenrein.Er liebt es übrigens zu schwimmen. Das kann er sehr gut und kennt es scheinbar auch. Die erste Zeit hat er immer wie Espenlaub gezittert, sobald man ihn angefasst hat. Mittlerweile weiß er glaube ich, dass wir ihm nichts Böses wollen. Bislang verhält er sich wie ein Musterknabe. Die Katzen und alle anderen Tiere ignoriert er .In der Wohnung ist er super unauffällig. Man merkt gar nicht, dass er da ist.Seine extreme Ängstlichkeit wird von Tag zu Tag besser. Bei seiner Ankunft habe ich ehrlich gesagt geglaubt, dass das Monate dauert, bis er Zutrauen fasst und wir Spaziergänge machen können und war deshalb sehr überrascht, was er in vier Tagen schon gelernt hat.

 

            

 

Update 08.06.2012

Arkon durfte heute nach Deutschland reisen.

 

Update 31.03.2012 neue Bilder

 

 

 

Update 20.01.2012 

Arkon ca. 2 Jahre, 55 cm groß

Er lebt zur Zeit noch mit einem Rudel von anderen Hunden auf der Straße wir wollen dem lieben Kerl helfen eine Familie zu finden

 

 

Carolin Fertig

www.patras-hunde.de

Tel.: 0171/2687165

Mail: Carolin.Fertig@googlemail.com

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de