Update 10.02.2013

 

Hallo liebes Patras-Team,

ich bin`s - Euer Herr Schröder, Euch vielleicht noch bekannt unter Aris -
Klappergestell!

Ich wollte Euch mal fragen, ob Ihr mich nicht wieder hier abholen könnt,
weil

1. ich auf Diät gesetzt wurde, nachdem ich mir soo einen schönen Winter-
   speck angefuttert habe;

2. ich immer geschimpft kriege, wenn ich mich wohllüstig im Garten im
    Dreck wälze;

3. es nicht erwünscht ist, wenn ich meine Spielsachen hier verteile.

So hatte ich mir das Leben hier in Deutschland nicht vorgestellt - grrr!

Also bitte, überlegt Euch, ob Ihr mich nicht doch wieder holen möchtet!

So, das wär`s für heute ... jetzt schleiche ich mich lieber, bevor hier
jemand merkt, dass ich Euch geschrieben habe!

Liebe Grüsse
Euer Herr Schröder
 

 

 

 

 

UPDATE, 20.Dezember 2011 

Aris hat es geschafft, das Christkind hat auch Ihm sein Zuhause gebracht. Wir freuen uns sehr. Aris hat es so sehr verdient.

Aris entwickelt sich zu einem tollen Hund und erholt sich zusehend.

 

 

 

UPDATE 31. Oktober 2011

Aris ist in Deutschland gelandet. Nun kann er sich hoffentlich schnell erholen und sein Leben genießen.

UPDATE 11. Oktober 2011

Aris geht es sehr schlecht. Für Ihn suchen wir wirklich dringend eine Familie. Er ist sehr stark abgemagert, besteht nur noch aus Haut und Knochen, er ist völlig apathisch und dreht sich in seinem Zwinger nur noch im Kreis. Bitte melden Sie sich, wenn Sie Aris retten möchten. 

 

 

Aris ist ein Traumhund, sanft, gutmütig.... zu gutmütig für den Zwinger. Er hat sich aufgegeben, völlig abgemagert, unglücklich, verzweifelt. Dabei sucht er doch nur ein kleines Plätzchen, Ruhe, ein paar Streicheleinheiten. Irgendwo muss es doch eine Familie geben, die diesen armen Kerl bei sich aufnehmen möchte.

ARIS   Rüde, ca. 2-3 Jahre alt, 65-70 cm hoch

Sanfter Riese sucht seine Familie

Aris wurde am Ostersamstag vor dem Haus unserer Tierschützerin Maria ausgesetzt. Seine Menschen haben ihn am Gartentor angebunden und zurückgelassen.
Seine Nase blutet stark! Wurde er zum Abschied geschlagen?

Aris freute sich Maria zu sehen. Er beschmuste sie und seine Augen flehten um Hilfe.
Was hat dieser liebe Kerl mitmachen müssen?

Maria brachte ihn ins Tierheim von Patras - das war die einzige Hilfe, die sie Aris bieten konnte.
Doch ist er dort wirklich sicher?

 

Aris fühlt sich nicht wirklich wohl, die Geräuschkulisse macht ihm zu schaffen. Nur selten bekommt er Streicheleinheiten, die er so sehr liebt.
In Patras droht ihm unter Umständen ein Leben an der Kette, weil die Menschen von Patras, einen so großen Hund, gerne als Bewacher für ihr Grundstück übernehmen. Was wäre das für ein Leben, zumal Aris einfach zu lieb ist, als das er als Bewacher funktionieren würde.
Im Tierheim werden so sanfte, liebe Hunde oft gemobbt von den anderen Mitbewohnern!
Was geschieht dann mit ihm?

 

Maria hat uns um Hilfe gebeten, für Aris ein Zuhause in Deutschland zu suchen. Eine liebevolle Familie, die den Platz hat, einem so sanften Riesen, wie Aris, ein Zuhause zu schenken.

Wenn Sie Aris helfen wollen, dann melden Sie sich bitte bei

Renate Düser
www.patras-hunde.de

Tel.:   
04624 - 45 15 10
Mail:  renate.dueser@t-online.de

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de