Update 19.04.2014

am Ostersonntag haben wir Jahrestag!!!!..... und habe gedacht, ich erzaehle einfach mal, wie es mir so ergangen ist.
 

Aus dem suessen kleinen Welpen ist ein stattlicher Hund geworden, sagt mein Frauchen. Allerdings habe ich auch ein paar kleine Macken.
Ich belle immer noch an der Leine, wenn ein anderer Hund vorbei kommt, wahlweise auch bei Fahrraedern oder Autos...Mein Frauchen ist gerade dabei, mir das abzugewoehnen und da ich ja ein cleverer Junge bin, wird das bestimmt auch klappen...aber ansonsten ist meine Familie von mir begeistert. Seit im September meine Gefaehrtin Athina zu uns gekommen ist, kriege ich hier ab und an mal eins auf die Muetze, besonders, wenn ich mal wieder eine zu grosse Klappe habe und sie piesacke......die zieht dann gaaanz fies an meinen Oehrchen...und Herrchen oder Frauchen muessen sie ermahnen, was netter zu mir zu sein....ich bin naemlich immer nett...wirklich...Frauchen sagt, ich bin ein kleiner 'Tuppes'...aber mit einem goldenen Herzen...und jeden Abend, wenn ich gegen 8 Uhr wach werde, bevor wir noch eine Runde ums Haus drehen, fiepe ich ganz leise...dann weiss mein Frauchen, dass es Zeit fuer unser Hundeschmusen ist...dann liege ich auf meiner Couch und Frauchen kommt, setzt sich zu mir und streichelt mir ganz sanft mein Hundegesicht...und dann erzaehlt sie mir, wie lieb ich doch bin und das es so schoen ist, dass sie mich hat....ich liege dann ganz still, werde langsam wach und geniesse einfach nur, dass mein Frauchen mich so lieb hat....tagsueber draengt sich naemlich unsere Athina immer in den Vordergrund....aber da steh ich drueber...ich liebe sie sehr...sie faengt Mauese fuer mich...das muss man sich mal vorstellen...extra fuer mich...ich darf die dann haben und dann bin ich gaaaanz stolz....
Wenn man schon ein Jahr bei seiner Familie lebt, dann weiss man, dass man ganz sicher dorthin gehoert....und so habe ich mittlerweile eine Couch, eigentlich ganz fuer mich alleine, weil ich dort immer schlafe, auch die ganze Nacht...nachdem mein Frauchen das Kissen von meinem Koerbchen gewaschen hatte, fand ich es doof und wollte dort nicht mehr schlafen...also blieb ich im Wohnzimmer...Athina schlaeft jetzt vor dem Bett von Herrchen und Frauchen...das ist gut....muss ich die wenigstens nicht mehr bewachen...nur wecken...und das mache ich jeden Morgen....ich bin immer puenktlich !....dann jaule ich so lange, bis Frauchen munter wird...und dann springt Athina auf's Bett und laesst sich den Bauch kraulen....einmal habe ich mich vertan und bin 'ne Stunde zu frueh zum Wecken angetreten....da hat Athina mich angeknurrt und ich dachte dann, dass ich wohl besser spaeter noch mal wieder komme...bin dann einfach wieder auf meine Couch...mit der ist nicht zu spaßen, wenn man die zu frueh weckt...
Mein Herrchen zaeunt den Garten fuer Athina und mich ein...naechste Woche geht es los....weil man halt waehrend der Setzzeit immer an der Leine laufen muss und Athina und ich das doof finden, bekommen wir jetzt einen eigenen Hundespielplatz...da koennen wir raufen und mit Frauchen Agility machen...und wir bekommen einen Pool....wo wir doch solche Wasserratten sind...das wird sooo toll....da duerfen wir sogar unsere Hundefreunde einladen...Ich koennte noch seitenlang erzaehlen...Wie man lesen kann, geht es mir hier super und ich passe auch einfach toll in meine Familie...mit Athina zusammen verbringe ich viel Zeit mit all den tollen Dingen, die ein froehliches Hundeleben ausmachen...und ich freue mich auch schon, wenn wir zum Sommerfest kommen und ich mit all den anderen Hunden toben kann...und dann werde ich das ganze Patras- Hunde Team kennenlernen...bis dahin...Alles Gute und frohe Ostern...Euer Apollo

 

 

Update 04.05.2013

Hallo Frau Bergel,

nachdem ich gut in Deutschland angekommen bin, moechte ich mich zurueckmelden.
Fast 2 Wochen bin ich schon hier bei meiner neuen Familie und es klappt prima.

Am Tag vor meiner Abreise wurde ich ploetzlich krank. Ich hatte Fieber und Durchfall und eine Verletzung an meinem Hinterpfoetchen. Weil ich aber sonst froehlich war, hat mein neues Frauchen mich trotzdem mitgenommen.

Als wir endlich in Hannover angekommen sind, habe ich mein neues Herrchen kennengelernt...der ist prima...er kennt jede Menge Spiele....und hat sich extra Urlaub genommen fuer mich.....die Autofahrt war denn auch ganz toll...ich habe einfach meine Schnauze in Frauchens Hand gelegt und den ganzen Weg geschlafen.

Zuhause angekommen habe ich mir meine neue Familie ganz genau angesehen...die waren alle ganz lieb zu mir und haben sich gefreut, dass ich endlich da war...allerdings wurde mein Beinchen schlimmer und am Montag musste ich dringend zum Tierarzt...mein ganzes Gelenk war vereitert...der Tierarzt meinte, dass es recht boese aussehe und dass mein Gelenk schlimmstenfalls steif werden koennte...eventuell muesse man auch operieren..und dann wurde alles ausgespuelt....und ich war ganz tapfer.... ich durfte nur noch ganz kurz raus...sollte ruhig sitzen...naja...ich war ja auch noch ein bisschen mitgenommen...ich bin recht duenn angekommen...aber nun habe ich wieder etwas auf den Knochen...ich bekam erstmal Schonkost...sooo lecker...allerdings als Frauchen mir gekochte Karotten andrehen wollte, habe ich ihr schnell klargemacht, dass sie das nicht in mich reinbekommt...jetzt fresse ich lecker Trockenfutter und habe auch schon ein wenig zugenommen...allerdings muss ich hier auch arbeiten fuer mein Futter....ich muss morgens die Kinder wecken...da springe ich dann gut gelaunt aufs Bett...dann muss Altpapier zum Muelleimer gebracht werden...und wenn Herrchen Feuerholz holt, muss ich ihn natuerlich begleiten...ebenso, wenn Frauchen Waesche haengen geht...hier muss ich auf das ganze Haus aufpassen und Bescheid sagen, wenn jemand Fremdes kommt...und jetzt werde ich am Wochenende auch noch zur Schule gehen...ich bin also schwer beschaeftigt...ich bin nun schon zu 98% stubenrein...meine Leute passen gut auf mich auf...damit nichts daneben geht....

Ich schlafe supergut fast die ganze Nacht durch...manchmal werde ich wach, aber da mein Koerbchen bei Frauchen und Herrchen im Schlafzimmer steht...hoeren die mich sofort und mein Frauchen laesst mich dann raus...ich habe mich hier super eingelebt...wenn Frauchen im Garten arbeitet, dann bin ich immer dabei...und die beiden Nachbarhunde kommen manchmal vorbei...die sind schon gaaanz gross und sind echte Kumpel...wir toben manchmal zu dritt durch den Garten...leider auch durch Frauchens Nutzgarten...das findet sie dann nicht so toll...heute habe ich Leckerchen zwischen Frauchens Blumen vergraben...und sie hat mich einen griechischen Dickschaedel genannt, weil ich mal wieder nicht kommen wollte...dabei gebe ich mir solche Muehe....ich kann schon 'sitz' machen und lege mein Spielzeug auf Kommando vor Herrchen ab...bin ja ein cleveres Hundekind...habe Herrchen uebrigens auch ein Kunststueck beigebracht...wenn ich mich vor ihn setze, dann gibt er mir ein Leckerchen...hat er ganz schnell gelernt...klappt nur leider nicht bei Frauchen...die sagt dann immer, dass sie das Kommando gibt...nicht ich...aber dafuer habe ich die Couch erobert...ich darf sogar auf beide....:-)
Alles in allem bin ich hier sehr gluecklich und zufrieden ...ich kann jeden Tag durch den Garten toben....und habe endlich mein Zuhause und meine Familie gefunden, die mich nie mehr gehen lassen

 

 

Update 21.04.2013

Apollo durfte heute nach Deutschland fliegen und hat ein schönes Zuhause gefunden. Wir wünschen ihm viel Glück.

Update 20.02.2013

Apollo, ca. 2,5 Monate, Rüde

Eine Tierschützerin aus Patras hat Apollo und seine Geschwister zusammen mit der Mutter gefunden. Apollo ist der einzige Welpen von 8 Stück der überlebt hat. Er wird eine mittlere bis große Größe erreichen. Seine Mutter wiegt 25 kg und sein Vater 35 kg. Apollo wächst liebevoll in einer Familie auf und wird sicher ein guter Familienhund werden. Wir hoffen nun für den süßen Kerl ein schönes Zuhause zu finden. Wenn Sie sich in Apollo verliebt haben dann nehmen Sie Kontakt mit seiner Vermittlerin auf.

 

 

 

Gabi Bergel

Tel. 05623/930300

Handy: 0152/29569153

gabi.bergel@gmx.de

 

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de