Update 18.12.2015

Wir haben die traurige Nachricht bekommen, dass Anella gestorben ist. Sie ist nach der Narkose von der Kastration nicht mehr aufgewacht.

Update 29.10.2015

Wir haben neue Fotos von Anella bekommen die immer noch sehnsüchtig in Griechenland auf einer Pension wartet ein Zuhause zu finden. Wir hoffen sehr eine Familie zu finden für die hübschen Hündin, die ihr mit Liebe und Geduld zeigt wie schön ein Hundeleben sein kann.

 

 

Update 21.08.2015

 

Update 29.10.2015

Anella, ca. 5,5 Monate alt, ca. 12 kg schwer, Mädchen

Drei kleine Geschwisterchen wurden in einer sehr verlassenen Gegend ausgesetzt, in der sehr häufig "Menschen" ihre Vierbeiner loswerden. Leider hat es einer von ihnen, der Schwächste, nicht geschafft ... er verschwand eines Tages einfach :-(

Das Problem ist, dass in dieser Gegend keine Häuser sind und sich deshalb keiner um die Streuner kümmert, es gibt kein Wasser und kein Futter.
Eine Tierschützerin kümmert sich schon seit Längerem um die Streuner in dieser Gegend, füttert sie, gibt ihnen Wasser und sucht für sie neue Zuhause; einige konnten über uns schon ihr Glück finden :-)
Damit den zwei verbliebenen Welpen nicht das gleiche Schicksal widerfährt, wie ihrem Geschwisterchen, hat die Tierschützerin versucht die beiden einzufangen... leider waren sie ziemlich ängstlich zu Beginn, so dass es daran scheiterte.
Sie verbrachte viel Zeit mit ihnen und sie wurden mehr und mehr vertraut mit ihr, so dass es glücklicherweise letztendlich doch geklappt hat.
Anella und Aggelos stehen sich sehr Nahe und als Aggelos von einem anderen Hund verletzt wurde, hat sich Anella ganz rührend um ihn gekümmert, ihm die Wunde geleckt etc. :-) Deshalb wäre es natürlich ganz toll, wenn sich jemand findet, der vielleicht beide adoptieren möchte!
Sie haben beide schon inzwischen sehr viel gelernt, Autofahren finden sie toll und sie sind beide ruhige, ganz friedliche Junghunde, die alles richtig machen wollen und nichts zerstören. Sie bellen (bis jetzt) nicht und versuchen auch stubenrein zu sein (was in einem Betonzwinger ohne Auslauf natürlich schwierig ist. )
Sie sind nur manchmal noch etwas unsicher und benötigen ein wenig Zeit um Vertrauen zum Menschen aufzubauen, aber das wird sicher in einer eigenen Familie kein Problem mehr sein.
Aanella ist schon etwas mutiger, Aggelos hingegen ist schüchterner, wenn aber seine Schwester anwesend ist, verliert er seine Scheu.

 

 
 

 

 

 
 
 

 

Renate Düser

Telefon: 04624/451510

renate.dueser@t-online.de

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de