UPDATE 09. August 2011

 

 

 

 

UPDATE 25. MAI 2011

Wir haben Post :-)))

Hi Mädels,
 

bin am Montag den 30. Mai bei Herr Pfaff, dann werden ihre Prothesen verlängert und angepasst, um ihre Fehlstellung zu korrigieren!

Sie braucht keine neuen, weil die passen prima! Sie werden dann unten einfach verlängert.

Schaut mal das Foto, Amelie ist sooooooo groooooß geworden, wie meine Tina!

 

 

UPDATE 21. APRIL 2011

Wir haben Post :-)))

Amelie, Pflegemama-Sonja, Tina, Lennox, Sissi, Pumpkin und Osterhase-Salvador (und auf der Wiese der Carino und Pooka) wünschen euch alle ein schönes Osterwochenende!

 

UPDATE 18. APRIL 2011

Amélie, ihr Pflegefrauchen Sonja und unsere Freundin Silke, die Seppel aus dem Tierschutzligadorf ein Zuhause geschenkt hat, waren dabei.....

Demo gegen Massentötung von rumänischen Strassenhunden am 16.04. 2011

"etn protest gegen geplantes hundemassaker in rumänien»"

 

 

 

 Nach der Demo, eine kurze Rast bei Seppel und Silke

 

UPDATE 06. APRIL 2011

Wir haben Post :-)))

Amélie, das tapfere Priaten-kind, hat die letzte Woche gut überstanden!

Das Wochenende war wieder voller neue Erfahrungen für die kleine Maus. Heut war sie beim Spazierengehen so müde, dass ich sie auf den Rücken von meinem braven Shetlander Pooka gesetzt habe, und sie somit ein Stück geritten ist. Anfangs hat sie komisch geguckt, aber dann gemerkt, dass es bequemer ist als laufen, wenn man müde ist, und die Aussicht war gut! Leider die Kamera nicht dabei gehabt, aber da sie ja öfters mit zu den Pferde geht, wird es bestimmt nochmal vorkommen! J
 

Ich habe mir mal eine kleine verschnauf-pause gegönnt und bin mit Fenja, Amélies pflege-Tant :o), nach Oberhausen gefahren und habe mir ein schönen Abend mit Musical (Wicked) gegönnt.

Während dessen, hat die Rasselbande in das Luxus-Hunde-Hotel in Hilden, das Pfötchenhotel, übernachtet.

Ob die das jetzt gut fanden, so ohne Pflege-mami und Pflege-tante, weiss ich nicht, jedenfalls könnt ihr an den Bildern sehen, dass die drei es auch ganz ok fanden wieder im Auto zu sein.  Aber die Mädels im Hotel waren alle ganz lieb und fanden Amélie auch super-süß und haben sie irgendwie alle sofort ins Herz geschlossen.

Für Amélie gabs dann ein tolles neues, sehr passendes Halsband, im original-piraten-stil natürlich. Bilder folgen!
 

Wir waren heute beim Tierarzt, ihre Pfote ist wieder entzündungsfrei und sieht super aus, ein Lob von der Tierärztin gab es. Und somit steht für Amélie jetzt am Freitag ein wichtiger Tag an. Sie hat ein Termin um das offene Beinchen zu operieren. Dann wird das Knochenstück gekürzt und die Wunde endlich geschlossen.

Das bedeutet erstmal ein harte Zeit, aber dann wird sie auch ihr zweites Beinchen wieder anziehen können! Vorher werden wir vermutlich erstmal zur Herr Pfaff gehen müssen um das Beinchen nochmal an zu passen. Da sie aber immer wieder auf ihr offene Pfote abstützt, wird das auf Dauer nicht gut gehen, es so zu lassen, also muss sie nochmal tapfer sein.  Ich bin mal gespannt auf den Tag, dass sie schmerzfrei beide Prothesen hat, weil sie ist gerade auf drei Beinchen schon so schnell ist, dass ich sie dann wahrscheinlich nicht mehr einfangen kann :o).
 

Tina, meine spanische Hündin, und Amélie kommen sich immer näher (siehe Bild 2). Sie spielen ganz viel miteinander, und wenn Amélie mal zu brutal wird (das kann sie!) dann sagt Tina ihr ganz sanft, dass das so nicht geht. Ich glaube, die kleine wird von Tina noch viel lernen! Auch Lennox traut sich immerhin mal neben Amélie zu stehen, er braucht halt ein bisschen länger.

Bald gibts auch wieder Filmchen, jetzt schlafen wir erstmal, morgen gibts wieder Arbeit und Alltag, obwohl der nie langweilig ist mit unser kleine Priatin!
 

Liebe Grüße aus Wiesbaden,

Sonja und Amélie, Tina, Lennox, Pumpkin und Sissi

UPDATE 01. APRIL 2011

Wir haben Post :-)))

Hallo ihr Lieben, 

diese Amélie-Woche war voller Höhen und Tiefen.

Amélies linke Pfote will nicht so recht heilen, da sie sie immer wieder belastet, was sich auch sehr schlecht vermeiden lässt. Und so hat sie sich diese Woche entzündet :o(

Da gab es Verbände und Spritzen und lauter schlimme Sachen beim Tierarzt, und Amélie, unse kleine Priatin, lässt sich alles gefallen, tapfer wie sie ist! Ihr zweite Prothese kann sie erstmal nicht tragen, bis die Wunde verheilt ist, und danach müssen wir schauen, wie es weitergeht. Es ist soweit noch unklar, da die Tierärztin sagt, wir können nur eine Teil-amputation machen wenn das Beinchen verheilt ist.

Aaaaaaber ihre Lebensfreude steigt trotz medizinischer (kleiner) Rückschläge. (Wir lassen uns ja nicht kleinkriegen!)

Hoffe die Bildchen und Filmchen bestätigen das J


 

 

So das mit dem um 22 Uhr ins Bett, hat auch heute nicht so hingehauen! :o$

Gute Nacht an alle!

Bis Bald und liebste Grüße!

Sonja, Amélie, Tina, Lennox, Pumpkin und Sissi

UPDATE 27. MÄRZ 2011

Wir haben Post :-)))

Hallo ihr Lieben,

Im Anhang noch ein paar Bildchen von Amélie, und ein Filmchen von Amélie am Rhein, wo sie mal zeigt, dass sie auch ganz gut bellen kann! :o)

Sonst zeigen die Bilder ihre Mitbewohner, Sissi die dreibeinige Katze aus Portugal, und Pumpkin, die etwas übergewichtige, alte, süße Katzendame aus den Niederlanden und meine Wenigkeit!

Laufen tut Amélie schon richtig gut wie ihr seht, allerdings schmerzt ihr offenes Beinchen ganz schön, und ich befürchte, das Knochenstück, das noch rausguckt, muss nochmal amputiert - und ordentlich zugenäht werden. Herr Pfaff hat das gleiche auch schon gesagt und ich merke, dass sie das Beinchen nur dann belastet, wenn es echt sein muss. Ich werde morgen mit ihr nochmal in die Tierklinik und mal mit der Tierärztin sprechen. Ich werde berichten!

Ansonsten waren wir am Wochenende am Rhein spazieren und auf meiner Wiese bei den Pferdchen und Ziegen und heute in Hofheim, wo wir schön auf der Wiese gelegen haben - wie ihr seht! :o)

Liebste Grüße,

Sonja, Amélie, Tina, Lennox, Sissi und Pumpkin (und Salvador, der Pflege-hase) ;-)

 

UPDATE 23. MÄRZ 2011

Wir haben Post :-)))

 

Sonja - Pflegemama von Amélie - hat unsere kleine Maus, heute zu Herrn Pfaff (www.hunderolli-tierorthopaedie.de) begleitet und das ist ihre sehr berührende Mail!

Hallo liebe Menschen,

die Pflege-Mama war so nett und hat mich an den Rechner gelassen.

Hi, ich bins, Amélie!

Ich wollte euch mal von meinen letzten zwei Tage berichten!

Ich musste gestern erstmal zu Herrn Pfaff, den fand ich gar nicht so toll, weil der hat als an meinen Beinchen rumgefummelt und dann hat der so ekligen Gips dran gemacht und das hat auch ein bisschen Weh getan, da hab ich ein bisschen geweint. Dann sind wir aber in den Zoo-laden gefahren und bekam ein neues Geschirr. Da hab ich mich gefragt wofür das notwendig ist, ich kann doch eh nicht laufen…. Aber Achtung….. ich wusste ja noch nicht, was alles auf mich zukommt. Ganz schön aufregend. Wir sind dann aber erstmal in den Odenwald gefahren und haben die Sonne genossen:

Am nächsten Tag haben wir lauter tolle Sachen gemacht! Wir haben erstmal schön gefrühstückt und dann waren wir wieder in den Odenwald unterwegs. Ich war ein bisschen traurig, weil alle Hundis sind gerannt und getobt, und ich wollt so gern mitmachen, aber ihr wißt ja, das klappt nicht so gut bei mir. Also hat die Pflege-mama mich von ganz weit oben mitschauen lassen!:

Das war irgendwie schon sehr bequem und dann war ich auch nicht mehr so traurig, sondern hab mir das alles mal genau angeschaut wie ihr sieht.

Dann sind wir aber wieder zu diesen Herr Pfaff gefahren und der war heute gar nicht so gemein, sondern hat mir ganz viele leckere Sachen gegeben. Der hat mir dann diese komische dinger angezogen, ich fands alles ganz schön unheimlich. Das Motiv von meine angeblich neue Beinchen hat die Pflege-mama ausgesucht, und fand es voll toll, sie meinte ich wäre wie ein Pirat, und zwar der Captain Amélie. Ich war sehr skeptisch wie ihr sieht:

Dann ist Herr Pfaff nochmal verschwunden und hat ganz viele laute Sachen gemacht. Ich konnt ja nicht wissen das er da meine ganze neue Beinchen fertig gestellt hat. Aber nach ungefähr 45 Minuten kam er wieder und dann sah das alles auch schon mal anders aus. Mich hat das alles ganz schön verunsichert erstmal....

Joa, und dann war ich irgendwie sowas von müde, aber die wollten alle unbedingt, dass ich jetzt auch noch mit diesen komischen Teilen rumlaufe. Ich habe ja irgendwie immer Hunger und der Herr Pfaff hatte soviele leckere Sachen und ich habs dann mal versucht, aber das war mir alles irgendwie viel zu viel

Pfötchen von Amélie!!!!! :o)

2. Teil - dieser sehr berührenden Geschichte

Hi, ich bins, Sonja *zwinker*

Ich wollte euch nochmal zusätzlich die erste Schritte zuhause zeigen, die mit gesamten Mannschaft (Lennox, Tina und Sissi wie ihr im vorbeigehen sehen könnte). Das ging dann schon wesentlich besser!

Wir sind jetzt alle ganz doll müde, gehen noch mal schnell pipi machen und dann ab ins Körbchen!

Das Filmchen ist leider etwas dunkel geworden aber ich hoffe ihr sieht trotzdem wie schnell das schon so gut klappt innerhalb von wenige Stunden.

Amélie hat auch schon gemerkt sie kommt jetzt wesentlich schneller vorwärts und hat sich jetzt Sissi, die dreibeinige Katze vorgenommen als Ziel. Die ist aber sehr schnell, daher muss die Amélie noch ein bisschen üben! Hihi. Das kann noch lustig werden!

Morgen gehen wir nochmal in die Tierklinik, die überlegung ist ob man nicht doch das Knochenstück was rausguckt amputiert und ordentlich zunäht, damit sie dort keine Druck-schmerzen mehr hat (nach Absprache mit Herr Pfaff) Das beeinflusst der Passform ihre Prothesen nicht, er hat unten ein extra weiches Polster eingebaut.

Ich werde berichten!

Liebste Grüße aus Wiesbaden!

Sonja, Fenja, Amélie und natürlich Tina, Lennox, Pumpkin und Sissi

Gute Nacht!

 

UPDATE 21. MÄRZ 2011

Wir haben Post :-)))

 

Hallo ihr Lieben,

Amelie ist gestern gut angekommen, und hat alles gut überstanden. War vorhin mit ihr beim Tierarzt, und habe das Verband wechseln lassen. Das Beinchen sah soweit gut aus, die Tierärztin meinte das man vielleicht noch mal ein Teil amputieren müsste, weil der Knochen frei liegt, aber sie meinte auch, wir warten erstmal ab was der Orthopäde morgen sagt! Sie hat noch Augensalbe bekommen, weil ein Auge ein bisschen geweint hat. Ansonsten ist sie fit!

Sie hat die Nacht durchgeschlafen und nichts reingemacht, und heute morgen haben wir noch schön in Bett gekuschelt, ganz entspannt. Sie verträgt sich mit den Hunden und den Katzen (ausser die kommen ihr zu nah beim Fressen J). Die Hunde finden sie noch etwas komisch, aber Angst haben sie nicht und neugierig sind sie auch. Heute beim Spazieren im Feld hat sie brav alles gemacht, sie hat auch keinen Durchfall.

Ich hänge euch mal ein paar Bildchen und ein Filmchen an, ich glaube die sagen mehr als 1000 Worte.

Morgen geht es los zu Herr Pfaff, habe heute mit ihm telefoniert und gefragt ob er Röntgenbilder braucht, dann hätte ich heute noch welche machen lassen aber er meint das braucht er nicht.

Eine süße, freche, kleine Maus ist das, und sie ist ganz tapfer! *s* Ich halte euch auf dem Laufenden!

@maria: Amelie wollte dir noch sagen: Efharisto poli ;)

Liebe Grüße,

Sonja

UPDATE 20. MÄRZ 2011

Amélie ist sicher in Frankfurt gelandet.

 

 

 

...wir waren entsetzt zu sehen, dass auch Amélies Ohr angezündet worden war! Was war das für ein Sadist, der dieser entzückenden Maus, diese Verletzungen angetan hat :-((((

 

UPDATE 17. MÄRZ 2011

Wir haben neue Fotos - wir sind immer wieder sehr berührt

 

Amélie in Bewegung :-)))

UPDATE 14. MÄRZ 2011

Es hat sich herausgestellt, dass dieser süße kleine Welpe, ein Mädchen ist, deshalb haben wir sie Amélie getauft.

 

Wir hoffen so sehr - und sind gleichzeitig sehr zuversichtlich, dass Amélie geholfen werden kann. Wir werden Sie weiter informieren.

Amélie ist so bezaubernd - sie berührt unser aller Herz.

Lassen Sie die Bilder einfach auf sich wirken....ich kann meine Tränen nicht zurückhalten.

Immer wieder taucht die Frage auf - warum! Warum tun Menschen, unschuldigen Tieren so etwas Grausames an.

 

 

Süßer, kleiner Welpe wurde Opfer eines bestialischen Sadisten aus Patras!
 

Diese grausame Tat ist schon etwas länger her, weil die Wunden an den Pfoten verheilt sind. Wie geht es seiner kleinen Seele???

Wir fragen uns wieder einmal - wozu ist die Bestie Mensch fähig

 

Unsere Tierschützerin Maria schreibt:
 

"Dem Kleinen und seinen Geschwisterchen waren alle beiden Vorderbeine amputiert.
Es muss schon laenger her sein, denn nur der Eine ueberlebte und  wurde neben seinem kleinen, toten Bruder gefunden, dem fehlten auch die beiden Vorderbeine
Wir sind sprachlos - so etwas habe ich nicht erlebt all die Jahre.
TG
MARIA"

 

Wir wollen uns erkundigen, wie wir Amélie in Deutschland helfen können

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de