UPDATE AM 05.10.2010

ES GIBT GUTE NACHRICHTEN - AMATO HAT SEINE FAMILIE GEFUNDEN!!!!

WIR WÜNSCHEN IHM VIEL GLÜCK - WIR WERDEN WEITER BERICHTEN, WIE ES IHM GEHT!

 

UPDATE AM 30.08.2010

AN DIESER STELLE MÖCHTEN WIR UNS - IM NAMEN VON AMATO- BEI ALLEN MENSCHEN BEDANKEN, DIE SO GROSSE ANTEILNAHME AN SEINEM SCHICKSAL GEZEIGT HABEN.

DANKE AN DIE MENSCHEN, DIE GESPENDET HABEN, UM SEINE THERAPIE MÖGLICH ZU MACHEN.

DANKE FÜR DIE VIELEN GUTEN WÜNSCHE!!

DANKE AN SEINE PFLEGEFAMILIE, DIE IHN SO LIEBEVOLL BETREUT!!

 

DIE FOTOS ZEIGEN, WIE GUT ES AMATO HEUTE GEHT!!!

  

AMATO GENIESST -ZUSAMMEN MIT JEANNY UND EINEM KUMPEL - DEN SPAZIERGANG AN DER ELBE 

 

 

JEANNY (LEBTE EINST AUCH IN PATRAS) UND AMATO VERSTEHEN SICH SUPER

 

 

DANKE DASS IHR MICH NICHT AUFGEGEBEN HABT!

Das schreibt seine Pflegefamilie am 21.08.2010

AMATO ist ein sehr lieber junger Hund! Er ist trotz seines noch geringen Gewichts sehr aufgeweckt und freut sich über jeden Spaziergang!

Er ist verträglich mit anderen Hunden und hat für Katzen bisher kein Interesse gezeigt. Ich denke er kann auch gut in eine Familie mit Kindern vermittelt werde- er liebt unsere Helena (3 Jahre) .

Die letzten Tage waren wir mit den Hunden in Berlin - dort hat sich Amato in eine kleine Spanierin verliebt und ist 2 Stunden mit ihr über die Wiesen getobt! 
Das war total süß - selbst Jeanny ließ sich dazu hinreißen kurz mitzuspielen -:)
Rüden knurrt er meistens erstmal an, wenn ihm einer über den Weg läuft, mehr bisher aber nicht.
Als wir letzte Woche bei meinen Eltern zu Besuch waren, die eine Bordeauxdogge ( Rüde, 70kg)
haben, hat er allerdings keinen Muggs gemacht und hat ganz entspannt seine Zeit
mit den anderen Hunden auf dem Hof verbracht.
Mittlerweile frisst er sogar richtig gut! Er liebt natürlich Nassfutter, frisst jetzt aber
auch das Aufbaufutter in Trockenfutterform, welches ich für ihn besorgt hatte,
damit er etwas zulegt...
P.S.

 

 

Er geht sie - aber nicht gerne...

AMATO IST AM 09.08.2010 IN FRANKFURT GELANDET UND WAR MEIN GAST FÜR 24 STUNDEN :-)

ER IST SO EIN LIEBER, ANHÄNGLICHER, FREUNDLICHER BURSCHE -

MIR GEHT EINFACH MEIN HERZ AUF, WENN ICH AN IHN DENKE!

WIR HABEN VIEL ZEIT AUF DER WIESE, HINTER MEINEM HAUS, VERBRACHT. ER HAT SEIN KÖPFCHEN IN MEINEN SCHOSS GELEGT, UND SICH DEN BAUCH KRAULEN LASSEN!

ER IST EINFACH EIN UNGLAUBLICH TOLLER HUND UND DIE FAMILIE, BEI DER ER HOFFENTLICH BALD SEIN WIRD, WIRD IHRE FREUDE AN IHM HABEN :-)

 

 

Amato ... Ausgesetzt in der Bergen von Patras!

Neue Bilder!!!

und die gute Nachricht das Amato seinen schlimmen

Zustand überleben wird

 

 

 


Zum Sterben verurteilt !!!

Und warum???

Weil man ihn nicht mehr brauchen kann, wenn man ihm in die Augen sieht möchte man ihn gern schützend in die Arme schließen...

 er wird überleben!!!

Stand 23.05.2010

 Wir haben ihn "Amato" genannt....

"Amato" bedeutet "Geliebter", und wir haben íhm diesen Namen gegeben in der Hoffnung, daß er spürt, daß wir ihn lieben und nicht im Stich lassen.

Amato wurde an einer völlig einsamen Stelle auf einem Berg um Patras herum ausgesetzt, damit er auch ganz bestimmt nicht gefunden wird. Aber Amato hat sich ein Stück weit den Berg runtergeschleppt, und so wurde er in dieser Einöde doch gefunden, was wirklich ein Wunder ist.

Unsere griechischen Kolleginnen haben den armen Kerl, der mit Wunden übersät ist, und selbst im Maul blutende Stellen hat, sofort zur Tierärztin gebracht, wo er untersucht und versorgt wurde.

Leider hat Amato Leishmaniose, aber unsere Erfahrung hat gezeigt, daß bei guter Pflege, wenn ein Hund nicht mehr um sein Leben bangen muß und sich entspannen kann, wenn er gestreichelt wird und gutes Futter bekommt, diese Krankheit seht gut in den Griff zu bekommen ist.

 

 

 

 

 

 

 

Was Amato durchgemacht hat, sieht man in seinen Augen, die so unendlich traurig sind.

Der sehr liebe, geduldige und demütige Rüde wird auf 2 Jahre geschätzt und muß voraussichtlich mindestens 1 - 2 Monate in der Tierarztpraxis versorgt werden. Die Behandlung ist teuer, und deshalb brauchen wir dringend Spenden und Paten, die uns unterstützen, denn wir möchten Amato gerne so bald wie möglich, d. h. so bald er soweit stabilisiert ist, daß er ausreisen kann, nach Deutschland in eine liebe Familie holen.

Bitte helfen Sie Amato!

Seine Behandlung wird eine Menge Zeit und vor allem Geld benötigen

Es werden Paten gesucht um ihm ein

liebevolles behütetes Leben in Deutschland ermöglichen zu können

Amato soll endlich ein unbeschwertes Leben genießen können.

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de