Update 29.07.2012

also, Alma ist ein absoluter Goldschatz!!!

Sie war auf der Heimfahrt nicht in der Transportbox, hat auf der Rückbank gelegen und sich die ganze Zeit an Anna gekuschelt. Wir sind in der Nacht noch bis Nürnberg gefahren und haben dann ein paar Stunden geschlafen. Im Bus hat sie sich dann gleich ihren Lieblingsplatz gesucht, sich auf ihre Decke gelegt und geschlafen. Am Sonntag dann, hat sie glaub ich gedacht "mein Leben besteht jetzt aus Autofahren und ein bißchen auf Rastplätzen spazieren zu gehen" Zu Hause angekommen wars dann erst mal spannend und auch ein bißchen beängstigend durch Türen zu gehen,(die eine qwitscht auch noch) in geschlossenen Räumen zu sein, und den großen Garten zu erkunden. Das alles ist aber schon Geschichte. Die qwitschende Tür ist sogar total klasse, denn das ist für sie das Zeichen das es raus geht. Eigentlich dachte ich, ich müßte die ersten Nächte unten mit ihr verbringen, aber sie hat sich mit ihrem Kuscheltier auf ihren Paltz gelegt, und die ganze Nacht nicht einen Mucks gemacht.
Die Freude uns am nächsten Morgen zu sehen war riesengroß.
Sie läuft super an der Leine, hat schon Freunde gefunden und wird von Tag zu Tag aufgeweckter. Der Welpenwahnsinn ist schon lustig anzusehen.Sie rennt dann wie eine Wahnsinnige im Garten rum, schmeißt sich dann vor unsere Füße, Augen zu und weg. Sitz und Platz kann sie auch schon, ich glaube sie ist ein ganz schlaues Mädchen!(: Ach ja, stubenrein ist sie auch schon, einfach nur klasse. Ein bißchen Angst hat sie noch vor unserem großen Sohn Moritz mit der soooo tiefen Stimme, aber das wird. Er beschäftigt sich viel mit ihr.
Ihr erstes Gewitter hat sie gestern auch schon erlebt, war aber ok. Im Sturm ist dann aber eine Papiertüte an ihr vorbeigeflogen, die ihr einen riesen Schrecken eingejagt hat. Da war ich wirklich froh, dass sie mit Halsband und Halti gesichert war. Hans hat sie dann auf den Arm genommen bis das kleine Herzchen sich wieder beruhigt hatte. Wir sind so glücklich Alma bei uns zu haben, sie ist genau der richtige Hund für uns. Ich möchte mich auch noch mal ganz herzlich bei dir und eurem Team, welches ich ja fast komplet in Anspruch genommen habe, bedanken! Die Tiere am Flughaven mit in Empfang nehmen zu können war für uns sehr beindruckend und bewegend.
So, ich versuche jetzt noch ein paar Bilder hoch zu laden und wünsche dir ein schönes sonniges Wochenende.

 

 

 

Update 20.06.2012

Alma, ca. 3 Monate, Hündin

Alma und ihre Schwestern Suki, Diana und Molly wurden von einer Tierschützerin in einem Mülleimer gefunden. Die Welpen waren da gerade ein paar Tage alt und wurden dann von der Tierschützerin mit der Flasche groß gezogen. Jetzt haben sie ihre erste Tollwutimpfung bekommen und können in ca. 3 Wochen ausreisen.

 

 

MARTINA & RUDI FORTWÄNGLER
www.patras-hunde.de

Tel.: 02694/911559

Mail: ahrtal-paint-horses@web.de

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de