Update 07.10.2018

Akira, ca. 3 Jahre, ca. 47 cm groß, 18 kg schwer, kastriert 

Akira wurde von einer Tierschützerin zum Tierarzt gebracht, weil man sie benachrichtigte, die Hündin befände sich in einem schlechten gesundheitlichen Zustand. Es war zunächst nicht ganz klar was ihr Problem war, der ganze Hund roch sehr stark...  Sie hat eine Fehlstellung der Vorderbeine und hatte eine Wunde an der Seite bei der wir zunächst vermuteten, dass sie vielleicht angeschossen wurde. Das hat sich nicht bestätigt, allerdings musste unsere Tierärztin nun einen kleinen Eingriff machen, da die Wunde einfach nicht abheilte und sie fand einen Dorn, den sie entfernte. Akira hatte eine sehr starke Ohrenentzündung, daher und von der Wunde kam der Geruch... In dem Maße habe ich es noch nie zuvor gesehen: ihre ganzen Ohrlappen waren komplett angeschwollen, hart und entzündet und ich konnte mir nicht vorstellen, dass dies irgendwann besser werden sollte. Aber zum Glück, mit Ohrentropfen und Antibiotika, haben sich ihre Ohren nun wieder komplett normalisiert.
Ein Schnelltest auf Leishmaniose und Ehrlichiose negativ.
Akiras Fehlstellung rührt wahrscheinlich von einer mangelhaften Ernährung als Welpe. Man muss sich bewusst sein, dass sie eine erhöhte Wahrscheinlichkeit hat, an Arthrose zu erkranken und dass diese eben früher als bei "normalen" Hunden auftreten kann. Wir werden sie noch einmal zu unserer Tierärztin bringen, um noch genau abzuklären in welchem Zustand ihre Beine sind, was beachtet werden muss etc.
Akira ist trotz ihrer krummen Beinchen eine wirkliche Schönheit und hat auch noch einen tollen Charakter ;-) Sie lebt nun schon ca 3 Monate in einem Keller Raum beim Tierarzt, in dem eigentlich kranke Hunde stationär aufgenommen werden, da wir keine Lösung für sie gefunden haben. Sie hat einen ruhigen Charakter, bellt so gut wie gar nicht, bleibt sehr lange alleine in dem Raum (zur Zeit hat sie Gesellschaft ihren Kumpel Oliver), sie ist stubenrein und wartet auf ihre Spaziergänge, um ihr Geschäft zu verrichten. Sie ist verträglich mit Artgenossen und sie mag sogar Katzen. Sie ist auch oft mal sehr albern, sie zerstört dort nichts, läuft gut an der Leine und auch ohne, hat also kaum Jagdtrieb und ist dazu auch noch sehr menschenbezogen und kinderlieb :-) Hoffentlich muss diese tolle Hündin nicht allzu lange warten, der Hof ist nicht optimal, es kommt nur einmal am Tag jemand zum Füttern dorthin.
Hier kommen Videos:
 
 
 

 

 
 
 

Claudia Sopjani

dog-fit@web.de

Tel. 0179/8373779

(Montags bis Samstags ab 19.30 Uhr, Sonntags bis 18.00 Uhr und an Feiertagen ganztags)

 

 
 
 
 
 
 
 


 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de