Update 18.09.2016

Abbey hat ein schönes Zuhause gefunden und durfte heute nach Deutschland fliegen. Wir wünschen ihr viel Glück.

Update 19.08.2016

Abbey findet Wasser toll, wir haben eine Muschel (einen kleinen Hundepool) und sie liebt es dort einzutauchen und auch während unserer Spaziergänge, sind einige Bewässerungskanäle in denen sie zu gerne ein Bad nimmt und herumtollt :-)
Abends kommt sie mit ins Haus und zeigt sich dann bis morgens stubenrein, wenn wir zur Arbeit gehen kommt sie in ein Gehege draußen.
Wir laufen mit ihr an einer langen Schleppleine spazieren, man müsste mit ihr sicher ein wenig trainieren, damit sie ohne Leine laufen kann.
Sie hört an der Schleppleine schon ganz gut, es sei denn es kommt etwas zu Interessantes ;-)
 
Sie lebt hier mit immer wechselnden Hunden zusammen und zeigt sich gut verträglich mit allen. Die Welpen die wir haben/hatten findet sie besonders toll, mit denen kann man besonders gut spielen.
Von ihnen lässt sie sich auch ihr Futter aus dem Napf klauen, vom Menschen natürlich auch. Sehr hundegewöhnte und furchtlose Katzen akzeptiert sie, diejenigen die weglaufen werden gejagt. Im Haus lebende hundegewöhnte Miezen wären bestimmt kein Problem, funktioniert bei uns sehr gut.
 
Hier ein paar aktuelle Videos, sie hat mit inzwischen 16kg ihr Optimalgewicht erreicht.
 
 

 

 

 

Update 31.05.2016

Abbey ist schon reisefertig, inzwischen kastriert und ihre Bluttests waren ohne Befund, es wäre also wirklich toll wenn sie bald ihre Menschen findet. Abbey ist wirklich eine wunderschöne Hündin und hat dazu noch einen tollen Charakter. Sie benimmt sich sehr oft noch wie ein Welpe und klaut für ihr Leben gerne alle möglichen Dinge und rennt dann damit stolz durch den Garten :-) Frieda (alias Emelie) ist ihre beste Freundin, sie spielen, toben und rennen wie verrückt miteinander und man hat immer viel zu lachen, wenn man die zwei beobachtet :-) Wenn wir nicht Zuhause sind, ist sie mit Frieda zusammen in einem Gehege, wenn wir da sind können sie sich frei in unserem Garten bewegen. Tagsüber bellt sie fast gar nicht, abends unterhält sie sich schon mal mit den hunderten von Hunden/Streunern, die hier allabendlich ihr Konzert geben.... ;-)

Abbey hat schon einen Jagdtrieb, sie trägt sicher Setter-Gene in sich, aber ich denke dieser ist ganz gut kontrollierbar, da sie doch sehr, sehr menschenbezogen ist und sie sich lieber nicht so weit von einem entfernen möchte.
Sollten Katzen in ihrem zukünftigen neuen Zuhause sein, ist es wirklich so, dass diese Hunde gewöhnt sein sollten.
 
Hier zwei Videos mit Frieda:
 

 

 

 

 

Update 12.04.2016

 
Abbey, ca. 2-3 Jahre alt, ca. 45-50 cm hoch, ca. 14 kg schwer
 
Abbey lief am Fluss von Kamares umher, wo sehr viele Streuner sind, allerdings hatte ich sie bisher dort noch nicht gesehen. Sie war etwas dünn, so stoppte ich und sie kam direkt schwanzwedelnd angelaufen und hat sich soooo gefreut. Ich ließ ihr Futter dort und sie hat es sofort alles inhaliert.
Ich fuhr dann schweren Herzens weg und musste weiter nach Egio.
Am Nachmittag war ich wieder Zuhause .... und wer saß da, in unserem Garten?! Ich konnte es fast nicht glauben, weil sie mir ja nicht gefolgt sein kann, da ich ja erst woanders war. Wie auch immer .... ein schlaues Mädchen
Sie ist wirklich ein absolut bezauberndes, extrem verschmustes Herzchen. Sie gibt immer schlabberschnuten Küsschen, folgt einem immer ganz unauffällig und legt sich dann irgendwo in der Nähe hin und relaxed, während man draußen zu tun hat. Hunde wie Loggos und Willy ignoriert sie, bei unseren beiden Dominanten Enna und Käptn zeigte sie sich erst eher selbstbewusst, nun ignoriert sie auch diese :-) 
Beim Tierarzt hat sie alles super über sich ergehen lassen, das Autofahren bereitete ihr keinerlei Probleme und sie fand auch den Spaziergang in der Stadt mit vielen Autos und Menschen völlig in Ordnung, sie lief so an der Leine als ob sie es schon kennt.
Wir haben nun einfach das Tor unseres Grundstückes geschlossen und Abbey kann sich jetzt die ganze Zeit frei in unserem Garten bewegen. Eigentlich sehr schön für sie, sie hat sehr viel Freilauf und kann aber auch in unserer Nähe sein :-)
Abbey lebt hier natürlich auch mit den Miezen zusammen. Sie hat nur ab und zu mal ihre fünf Minuten und dann wird auch mal eine Katze quer durch den Garten gejagt, dann ist es wieder okay. Wenn man es mitbekommt, lässt sie aber auch davon ab, wenn man es ihr verbietet.
Sie hatte am ersten Tag leichte Probleme mit ihrem Vorderbeinchen, was sich nun aber schon verbessert hat. Hoffentlich war es einfach nur eine Verstauchung o.ä. Sie hatte sehr viele Zecken und Flöhe und das Spot on hat leider nicht wirklich geholfen, nach 2 Tagen hingen immer noch die lebenden Zecken an ihr :-( Nun habe ich auf Empfehlung des Tierarztes, diese Tablette (Bravecto), welche für drei Monate wirkt gekauft, da sind die Zecken nun tatsächlich alle abgefallen :-)
 
Hier kommen die Videos:
 

 

 

 

 

 

Renate Düser

www.patras-hunde.de

Tel.: 04624 - 45 15 10

E-Mail: renate.dueser@t-online.de

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de